Regionalentwicklung
Die Regionalplanung in Oderland-Spree versteht sich von Beginn ihrer Tätigkeit an als Bestandteil einer regionalen Strukturpolitik.
Da das Gebiet der Region Oderland-Spree identisch mit dem deutschen Teil der Euroregion Pro Europa Viadrina ist, eröffnen sich interessante Möglichkeiten für die Zusammenarbeit mit dem polnischen Nachbarland (u. a. Unterstützung des Projektes der Internationale der Naturfreunde: Lebuser Land und Ziemia Lubuska Europäische Landschaft des Jahres 2003/2004).

Stellungnahme der Regionalen Planungsgemeinschaft Oderland-Spree zum Entwurf des Landesentwicklungsplans Hauptstadtregion Berlin-Brandenburg (LEP HR)

Der Regionalvorstand hat am 12.12.2016 die Stellungnahme der Regionalen Planungsgemeinschaft Oderland-Spree zum Entwurf des Landesentwicklungsplanes Hauptstadtregion Berlin-Brandenburg (LEP HR) beschlossen. Die Regionalversammlung hat zuvor auf ihrer 5. Sitzung am 14.11.2016 den Entwurf der Stellungnahme beraten. Die Ergebnisse der kommunalen Vor-Ort-Gespräche trugen zur Qualifizierung der Stellungnahme bei.
Der nachfolgende Link beinhaltet die vollständige Stellungnahme im PDF-Format.

 


Beiträge zur Regionalentwicklung

Vorträge zur Regionalversammlung vom 14.3.2016

 



Beiträge zur Regionalentwicklung

Vorträge zum Ausschuss Regionalplanung und Regionalentwicklung
vom 2.3.2016

 



Entwicklungskonzeption Bevölkerung

Bevölkerungsentwicklung
in der Region Oderland-Spree
von 2005 bis 2020

 

 


Entwicklungskonzeption Verkehr

Integriertes Verkehrskonzept 1 der Region Oderland-Spree

Einbindung in das europäische Verkehrsnetz Gewerblich-industrielle Schwerpunkträume

 

 


Entwicklungskonzeption Verkehr

Integriertes Verkehrskonzept 2 der Region Oderland-Spree

Funktionales Verkehrsnetz
Entwicklung der Verkehrsinfrastruktur

 

 


Pendleranalyse 2011